Kostenloses Schnittmuster Kuscheldecke Elefant


Materialien:
* Weicher Stoff – 40 cm * 40 cm (16 in * 16 in)
* Kreuzstichfäden (drei verschiedene Farben)
* Starkes Maschinengarn
* Füllwatte – 30 cm * 20 cm (12 in * 8 in)

Anleitung:
Lade das kostenlose Schnittmuster hier herunter.


Zeichne die Schnittmuster auf und schneide die Teile aus (Nahtzugabe: 1,5 cm (5/8’ in)). Bitte beachte, dass die beiden Teile des Kopfes und der Ohren gespiegelt sein sollten. Das Muster der Füllung ist durch gestrichelte Linien gekennzeichnet.

Beginne mit dem Körper des Elefanten. Stecke den Schwanz am Körperteil fest (der Schwanz besteht aus sechs Kreuzstichfäden in drei verschiedenen Farben). Stecke die beiden Körperteile rechts auf rechts zusammen. Nähe nun von a nach b. Scheide die Ecken schräg ab und scheide vorsichtig alle 4 cm (1,5 in) die Nahtzugabe ein. Mache einen Knoten in das Ende des Schwanzes. Nähe ein paar Mal über den Schwanz, um ihn besonders fest zu bekommen. Falte die Nahtzugabe der oberen Lage nach innen und stecke sie fest. Lege die Füllung darauf und stecke diese fest. Nähe die Füllung von Hand an die Nahtzugabe. (Die Beine des Elefanten enthalten keine Füllung, da die Nahtzugabe hier überlappt und aneinander genäht werden kann). Drehe das ganze auf rechts. Nähe von Hand von b nach c.

Fahre mit dem Kopf fort. Stecke die Ohr-Stoffteile jeweils rechts auf rechts an den Kopf-Stoffteilen fest. Nähe von d nach e. Stecke die beiden entstandenen Teile wiederum rechts auf rechts zusammen und nähe von e nach f. Sticke die Augen mit einem Kreuzstichfaden auf den Kopf (für das beste Ergebnis verwende eine Einlage). Nähe von g nach h. Drehe den Kopf auf rechts. Nähe von Hand von f nach h. Lege eine Lage Füllung in den Kopf und nähe sie von Hand in Position. Je nach dem sind für die optimale Festigkeit auch zwei Lagen von dem Füllstoff nötig.

Bringe den Kopf in die richtige Position und stecke ihn fest. Nähe von Hand von g nach d und von d nach e. Flechte den Schwanz des Elefanten und mache einen Knoten in das Ende. Sticke zuletzt mit dem Maschinengarn die Nägel auf die Füße des Elefanten.

© Fabrik der Träume
Übersetzt von Katrin Kunz
Nicht zur kommerziellen Nutzung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen